INN-TEX und John Glet für MTU

Leasing von Arbeitskleidung als Vollservice

Das Projektziel: Arbeitskleidung im Leasing mit hoch zufriedenem Kunden

Die MTU Maintenance Hannover GmbH suchte einen Dienstleister für das Leasing der Arbeitskleidung, komplett mit Waschservice. Das perfekte Projekt für John Glet in Zusammenarbeit mit der Industriewäscherei INN-TEX. Wir arbeiten eng zusammen und ergänzen uns in unseren Leistungen für diesen Kunden optimal. In diesem Wäscheleasing-Projekt ist INN-TEX federführend, da der Alltag aus der Reinigung der Arbeitskleidung besteht.

Von der Ausschreibung seitens MTU Maintenance Hannover GmbH bis zum Vertragsabschluss, ist bei unseren Projekten alles darauf angelegt mit den Kunden eine langjährige Geschäftsbeziehung aufzubauen.

Das Thema Leasing von Arbeitskleidung wickeln wir von John Glet zusammen mit unserer Schwestergesellschaft INN-TEX ab.

Wir von John Glet als Spezialisten für Arbeitskleidung und INN-TEX, eine hochprofessionelle Industriewäscherei, können optimal die Kundenanforderungen abdecken. Hier greift für den Kunden die Beschaffung der Bekleidung optimal mit dem Waschprozess ineinander.

Um dieses Projekt im Bekleidungs-Leasing haben wir uns gezielt bemüht, da es extrem gut auf die Kernkompetenzen von John Glet und INN-TEX zugeschnitten ist. Von den ersten Gesprächen im Rahmen der Ausschreibung, bis zur Unterschrift und Umsetzung des Projektes hat es eine Weile gedauert. Dafür ist es jetzt perfekt auf den Kunden abgestimmt. Paolo Reupke, der Geschäftsführer beider Unternehmen ist, und Susanne Habekost, die Vertriebsleiterin von INN-TEX, haben lange und intensiv die Anforderungen des Kunden analysiert und dann ein passendes Leasingkonzept aufgebaut.

Paolo Reupke (Geschäftsführer von John Glet und INN-TEX) steht für erfolgreiche Projekte und die perfekte Zusammenarbeit beider Unternehmen. (Foto © INN-TEX)

Die richtige Passform

Wie garantieren wir die richtige Passform Ihrer Arbeitskleidung?

Die Ausschreibung legt fest, welche Teile ins Leasing gehen. Die Mitarbeiter*innen können aus einem von der Leitung festgelegten Katalog aussuchen. Die Mitarbeiter*innen in der Produktion erhalten sechs Shirts, drei Hosen und zwei Jacken, die Personen, die Schutzkleidung tragen müssen, werden vierfach ausgestattet.

Angeschafft wurden:

  • T-Shirts oder Polo-Shirts
  • Einige Mitarbeiter bekamen zusätzlich Hemden
  • Strickjacken
  • Bund- und Latzhosen
  • Kantinen- und Küchenbekleidung

Bevor wir die gesamte Arbeitskleidung beim Hersteller ordern, findet eine Bemusterung statt. Damit die einzelnen Teile aber auch wirklich passen, werden die Musterteile bei INN-TEX 5 mal gewaschen und getrocknet. Dann läuft nichts mehr ein und die Anprobe kann beginnen. Für die endgültige Bestellung müssen 90-95% aller Mitarbeiter*innen zur Anprobe kommen. Dadurch wird für alle Beschäftigten die richtige Größe mit einer Anprobe bestimmt und nicht über Konfektionsgrößen ausgesucht.

Anprobe

Bevor wir die gesamte Arbeitskleidung beim Hersteller ordern, findet eine Bemusterung statt. Damit die einzelnen Teile aber auch wirklich passen, werden die Musterteile bei INN-TEX 5 mal gewaschen und getrocknet. Dann läuft nichts mehr ein und die Anprobe kann beginnen. Für die endgültige Bestellung müssen 90-95% aller Mitarbeiter*innen zur Anprobe kommen. Dadurch wird für alle Beschäftigten die richtige Größe mit einer Anprobe bestimmt und nicht über Konfektionsgrößen ausgesucht.

Besonders stolz sind wir darauf, dass sich während der Anprobe im Werk herumsprach, dass es neue Arbeitskleidung gibt. Das Tragen der Kleidung ist freiwillig, daher war nicht abzusehen, wie viele Mitarbeiter*innen von dem Angebot Gebrauch machen würden. Susanne Habekost hat die qualitativ sehr hochwertige Bekleidung von MASCOT im Werk Hannover präsentiert und mit dem Outfit inkl. Logo voll überzeugt. Die Nachfrage ist im Laufe der Anprobe immer größer geworden, so dass zum Abschluss der Anprobe ein großer Teil der Belegschaft mit der neuen Unternehmensbekleidung ausgestattet werden konnte.

Fast alle Mitarbeiter\*innen haben die von ihnen gewünschten Teile der Arbeitsbekleidung vorher anprobiert. Das aber erst, nachdem die Sachen mehrfach gründlich gewaschen und getrocknet waren. (Foto © INN-TEX)

Sonderanfertigungen

Einige Beschäftigte bekamen Sonderanfertigungen, aber das ist in fast jedem großen Projekt der Fall. Insofern weder für uns, noch für MASCOT eine wirkliche Besonderheit. Die ausgesuchte Bekleidung hat inzwischen verdeckte Knöpfe, so dass hier die Wünsche des Kunden schon im Standard erfüllt waren. Nur die Anhänger an den Reisverschlüssen werden manuell vorher entfernt, um keine Kratzspuren während der Wartung an den Maschinen zu hinterlassen.

Teil 2: Bekleidungsleasing für MTU – Beschaffung, Veredelung und Ausgabe individuell auf MTU abgestimmt

Das Projekt hatte viele spezielle Abläufe, die genau auf den Kunden zugeschnitten waren. Viele Mitarbeiter nehmen gerne die neue Firmenkleidung und profitieren von der hochwertigen Arbeitsbekleidung, die jetzt immer frisch zur Verfügung steht.

Teil 2 lesen