Vorsetz-Lesebrille mit Klemmhalter von EKASTU – so einfach und doch so effektiv

Sind die Augen durch das Tragen einer Schutzbrille geschützt, kann die eigentlich dringend benötigte Lesehilfe normalerweise nicht getragen werden. So fallen Tätigkeiten wie lesen, schreiben oder arbeiten an Bildschirmen Betroffenen sehr schwer. Häufig sind dieselben Bilder und Situationen zu beobachten: Schutzbrillenpflicht wird entweder wiederholt ignoriert, da das Bedürfnis nach klarem Durchblick, gegenüber dem Bewusstsein für die Notwendigkeit des Tragens von Augenschutz, überwiegt.

Gefährden Sie nicht Ihre Augen

Dieses Verhalten ist sehr gefährlich und führt regelmäßig zu Augenunfällen. Auch ein ständiges hin und her wechseln, zwischen der Optischen- und der Schutzbrille birgt ein Sicherheitsrisiko. Außerdem stört diese Handhabung den Arbeitsfluss ungemein. Auch ein typisches Verhalten wiederum stellt das ununterbrochene Tragen der Schutzbrille dar - egal welcher Tätigkeit aktuell nachgegangen wird. Muss beispielsweise etwas notiert, oder gelesen werden, üben Brillenträger dies oft, gezwungenermaßen, ohne die eigentlich benötigte Sehhilfe aus. Dieses Verhalten strengt die Augen spürbar an und sorgt für Kopfschmerzen und Ermüdungserscheinungen der Augen. Eine Ausstattung der Schutzbrillen mit Sehstärke wird aus organisatorischen und preislichen Gründen nur höchst selten in Betracht gezogen.

Schutzbrille mit vorgeklappter Lesebrille (Foto© EKASTU Safety GmbH)

Arbeitssicherheit umfasst auch die notwendige Sehstärke beim Tragen von Schutzbrillen

Sehhilfen sind im Arbeitsalltag unerlässlich für Mitarbeiter, die eine Brille tragen. Klares Sehen dient der Sicherheit. Bei John Glet bekommen Sie alle Varianten von Sehhilfen, die für die betriebliche Arbeitssicherheit zugelassen sind. Schauen Sie sich gerne im Shop um und sollten Sie oder Ihre Kollegen Korrekturschutzbrillen benötigen, beraten Sie die Fachberater von John Glet gerne persönlich.