SKYLOTEC – „Raptor“ – das erste Höhensicherungsgerät mit zwei Fallindikatoren

Höhensicherungsgeräte werden als Bestandteil der Persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) verwendet. Sie dienen als Verbindungsmittel zwischen Auffanggurt und einem Anschlagpunkt. Kommt es bei Höhenarbeiten zu einem Absturz, wird durch einen Fliehkraftmechanismus die Bremse aktiviert, die den Sturz zuverlässig abfängt. Mit dem neuen „Raptor“ hat SKYLOTEC nun eine Lösung entwickelt, die die Sicherheit für Anwender erheblich erhöht. Das Gerät verfügt über zwei Fallindikatoren – einem am Karabiner und einem im Gehäuse, der von außen sichtbar ist. Diese Indikatoren zeigen mit klarer Farbsymbolik an, ob das Höhensicherungsgerät noch eingesetzt oder überprüft werden muss. Per Sichtkontrolle können Anwender vor jeder Nutzung anhand der Farbgebung der Indikatoren feststellen, ob das Höhensicherungsgerät noch funktionstüchtig ist. Diese einfache Funktionskontrolle von außen schützt den Anwender vor versehentlicher Nutzung eines nicht mehr intakten Gerätes.

Höhensicherungsgerät ‚Raptor‘ ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. (Foto © SKYLOTEC GmbH)
Höhensicherungsgerät ‚Raptor‘ ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. (Foto © SKYLOTEC GmbH)

Höhensicherungsgeräte werden als Bestandteil der Persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) verwendet. Sie dienen als Verbindungsmittel zwischen Auffanggurt und einem Anschlagpunkt. Kommt es bei Höhenarbeiten zu einem Absturz, wird durch einen Fliehkraftmechanismus die Bremse aktiviert, die den Sturz zuverlässig abfängt. Mit dem neuen „Raptor“ hat SKYLOTEC nun eine Lösung entwickelt, die die Sicherheit für Anwender erheblich erhöht. Das Gerät verfügt über zwei Fallindikatoren – einem am Karabiner und einem im Gehäuse, der von außen sichtbar ist. Diese Indikatoren zeigen mit klarer Farbsymbolik an, ob das Höhensicherungsgerät noch eingesetzt oder überprüft werden muss. Per Sichtkontrolle können Anwender vor jeder Nutzung anhand der Farbgebung der Indikatoren feststellen, ob das Höhensicherungsgerät noch funktionstüchtig ist. Diese einfache Funktionskontrolle von außen schützt den Anwender vor versehentlicher Nutzung eines nicht mehr intakten Gerätes.

Fallindikator am Gerätegehäuse lässt eine eindeutige Aussage zum Zustande der Bremse zu (Foto © SKYLOTEC GmbH)
Fallindikator am Gerätegehäuse lässt eine eindeutige Aussage zum Zustande der Bremse zu (Foto © SKYLOTEC GmbH)

Bei bisher im Markt verfügbaren Höhensicherungsgeräten war die Selbstkontrolle eines Gerätes durch den Anwender nur am Karabiner, nicht aber am Gerät und der Bremse selbst möglich. Der zusätzliche Fallindikator am Gerätegehäuse bietet nun einen großen Vorteil: Es lässt eine eindeutige Aussage zum Zustand der Bremse zu. Um diesen zu beurteilen, muss ein gewöhnliches Höhensicherungsgerät durch einen Sachkundigen geöffnet und überprüft werden. Mit „Raptor“ ist die jährlich vorgeschriebene Revision mit geringem Aufwand möglich: Es genügt die einfache Überprüfung der beiden Indikatoren sowie des Seils. Ist alles in Ordnung, kann das Gerät im besten Fall am Einsatzort verbleiben und muss nicht zu einer für die Revision autorisierten Stelle eingesendet werden.

Alles für Ihre persönliche Sicherheit

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen. Sie können bei uns Höhensicherung, Fallschutz und Personenschutzausrüstung für jeden Bedarf beziehen. Ob Bekleidung, Sicherungssysteme oder eine umfassende Beratung mit unserem Safety-Check, wir beraten Sie individuell und bieten Ihnen genau die Sicherheitsprodukte an, die Sie benötigen. Fragen Sie unsere Spezialisten.