Der Safety-Check

Wir bieten Ihnen die digitale Erfassung der Gefährdungsstellen und dazu die Beratung für passende Schutzausrüstung an jedem Arbeitsplatz.

Der Safety-Check wurde auf Basis der Anforderungen im Arbeitsschutzgesetz in Kombination mit der PSA-Richtlinie 89/686/EWG und den DGUV Regeln zur persönlichen Schutzausrüstung entwickelt. Jeder Arbeitgeber hat für hinreichenden Arbeitsschutz seiner Arbeitnehmer zu sorgen. Dafür sind alle Gefährdungspunkte zu identifizieren und entsprechende Maßnahmen zu treffen.

Was sich so sperrig anhört ist nichts anderes als eine Selbstverständlichkeit. Es müssen jedem Mitarbeiter alle Materialien und Gegenstände zur Verfügung gestellt werden, die seine persönliche Sicherheit bei der Arbeit gewährleisten. Hier kommt der Sicherheitsfachkraft eine große Rolle zu. Die einzelnen Arbeitsplätze im Unternehmen und deren Gefährdungspotenziale sind das Fachgebiet der Fachkräfte für Arbeitssicherheit. Dieses Wissen zu bündeln und strukturiert pro Arbeitsplatz bzw. pro Gefährdungseinheit (z.B. Handschutz über alle Bereiche) zu erfassen, dass leistet der Safety-Check. Er entlastet die Sicherheitsfachkraft und unterstützt sie bei ihrer Tätigkeit im Bereich Unfallverhütung.

Was ist der Safety-Check konkret?

Wir kommen zu Ihnen, gemeinsam besprechen wir alle Bereiche Ihres Unternehmens bzw. die betroffenen Arbeitsplätze mittels eines umfangreichen Analysetools. Dazu werden von uns persönliche Interviews mit der Sicherheitsfachkraft geführt. Dem Analysetool liegt ein gesetzeskonformer Fragebogen zugrunde der dafür sorgt, dass kein Aspekt im betrieblichen Arbeitsschutz vergessen wird. Wir haben dieses Tool mit unseren Kollegen in der KOMPASS-Gruppe erarbeitet und für viele verschiedene Gewerke optimiert. Damit lassen sich Sicherheitslücken identifizieren, auch unter den unterschiedlichsten Anforderungen in den Betrieben.

Es kann ein vollständiger Arbeitsbereich erfasst werden oder ein spezielles Thema, z.B. nur Handschutz. Diese wird dann über mehrere Arbeitsbereiche analysiert. Die vor Ort Begehung erreicht eine hohe Akzeptanz bei den Mitarbeitern. Sie übernehmen einen wichtigen Teil der Analyse. Dadurch kann jeder Arbeitsplatz optimal anhand der gesetzlichen Vorschriften durchgearbeitet werden. Mit der Auswertung kommen Sie als Unternehmen automatisch Ihrer Dokumentationspflicht nach. Sie erhalten einen Safety-Check Ordner, der bei Ihnen jederzeit griffbereit die erfolgte Gefährdungsanalyse aufzeigt. Die Sicherheitsfachkraft bekommt mit diesem neutralen Dokumentations-Instrument eine Arbeitserleichterung an die Hand.

Digitale Erfassung ermöglicht Aktualität

Durch die digitale Erfassung, die bald direkt über jedes Endgerät mittels App erfolgen kann, wird die Dokumentation elektronisch gespeichert und kann jederzeit an neue Gegebenheiten angepasst werden. So können Sie den Safety-Check Ordner ohne großen Aufwand auf dem neusten Stand halten.

Ihr Vorteil – Beratung und Kompetenz vom Fachmann

Zu unserer Beratungsleistung gehört es Ihnen das Ergebnis in eine Auflistung der richtigen und notwendigen Persönlichen Schutzausrüstungen (PSA) zu überführen. dabei bieten wir Ihnen das gesamte Paket aus einer Hand an. Wir arbeiten herstellerunabhängig und stellen damit für Ihre Mitarbeiter die maßgeschneiderte Schutzausrüstung zusammen.

PSA-Konzept von Kopf bis Fuß aus einer Hand

thin-1283_lift_heavy_construction_crane_building_site

Absturzsicherungen

Ihr Schutz liegt uns am Herzen.

thin-1356_hearing_ear_listening_audio

Gehörschutz

Ihr Schutz liegt uns am Herzen.

thin-1362_spread_give_love

Handschutz

Ihr Schutz liegt uns am Herzen.

Fußschutz

Ihr Schutz liegt uns am Herzen.

Kopfschutz

Ihr Schutz liegt uns am Herzen.

Atemschutz

Ihr Schutz liegt uns am Herzen.

Hautschutz

Ihr Schutz liegt uns am Herzen.

Körperschutz

Körperschutz

Augen- und Gesichtsschutz

Ihr Schutz liegt uns am Herzen.

Als Spezialist im Bereich Arbeitsschutz verfügt John Glet über langjährige Erfahrung und optimal ausgebildete Fachleute. Ihr Schutz liegt uns am Herzen. Neben den Standardprodukten der vielen Hersteller können wir für Ihre Mitarbeiter auch individuelle Lösungen anbieten. Von maßgefertigten Einlagen, über Otoplastiken bis zu Schutzbrillen mit Korrekturgläsern erstellen wir für jeden die passende Hilfe.

Arbeitsschutz muss nicht nur da sein, er muss auch passen und funktionieren.

Im Haus John Glet gibt es zwei top-ausgebildete Personen, die sich mit dem Safety-Check befassen. Lassen Sie sich beraten und persönlich das Vorgehen und die Funktionsweise erklären.

Sie können jederzeit Kontakt zu uns aufnehmen:

Susanne Habekost
susanne.habekost@john-glet.de
(0511) 279 465 – 37

Timo Gieseking
timo.gieseking@john-glet.de
(0511) 279 465 – 42

Safety-Check Flyer zum Download